Aus der "So viel mehr" EP

Ihr wollt

Qult Ihr wollt
14. März 2018
QULT
The Dark Agency
Produzent: André Horstmann - Neuwerkstudio Lahr

I.
Frei sein, schwerelos, guter Tag um raus zu gehen.
Sie ist sehr müde und versucht dir grad das auszureden.
Dann geben sie Befehle und sie decken dich mit Regeln ein.
Ihr ewiges Gerede! Sie bezwecken nur das Gegenteil.

Gestresst und vereinsamt, übernächtigt und leicht krank.
Du hast Recht, denn du lässt dich nicht einfangen.
Tut mir leid, dass wir keine Bürokraten sind.
Eure Welt kommt mir vor, als wärt ihr farbenblind.

Ich liebe es zu sehen, wie die Wolken sich teilen
Und deine Augen dann schimmern in einem goldenen Schein.
So sollte es sein und immer weitergehen.
Wenn wir beide uns sehen, bleiben die Zeiger stehen.

Sie wollen das nicht verstehen, quatschen mich andauernd voll!
Ich stelle mir dabei vor, wie ein Zug vor eine Mauer rollt.
Aber niemand bringt mich aus der Ruhe. Ich bleibe relaxed
Und sage: „Ja, ja, ja.“, doch hör eigentlich weg.

Refrain:
Ihr wollt, dass wir leben wie ihr?
Ihr lasst euch einsperren und seid deswegen frustriert.
Was sollen wir von euch lernen,
Außer Leben ist Stress und wir sind hier, um zu sterben?!

II.
Sie lieben sich selbst und du musst gehorchen.
Überziehen diese Welt mit Frust und Sorgen.
Du sollst mitmachen und dich einreihen,
Doch wir sind keine Sklaven. Nein! Wir wollen frei sein.

Und bitte glaub mir, ich schreib dir hier keinen Aufsatz.
Ich vertrau dir und weiß, dass du allein auf dich aufpasst.
Sie denken negativ und bezweifeln auch das,
Dann wirst du von der verraten, der du am meisten vertraut hast!

Schon klar, sie wollen nur das Beste für dich.
Darum fesseln sie dich, merken nicht, dass es schlecht ist für dich.
Dieser Track ist für dich und holt dich da raus.
Ich seh wie du ihn anhörst, mit stolz erhobenem Haupt.

Ehrlich, ich geb keinen Fick, was die andern denken.
Denn es ist mein Leben und nicht das der andern Menschen.
Yeah! Du weißt, was ich jetzt denk…
Nimm meine Hand und dann lass uns einfach wegrennen!

Refrain

III.
Weil wir leben, was wir lieben, geht alles wie von allein.
Diesen Weg zu verlassen würde ich mir niemals verzeihen.
Siehst du die Eltern daheim, wie sie die Kinder anschreien?
Für solche Fälle habe ich immer zwei Mittelfinger dabei.

Ihr wart auch mal jung. Warum vergesst ihr das?
Bleibt mal locker und fallt uns nicht mit eurem Stress zur Last.
Das System ist krank und hat sie angesteckt.
Doch ich mach da nicht mit. Ich bleib frei von dem ganzen Dreck!

Teilen auf: