fbpx

Nie mehr Krieg auf dem Kanonenplatz nur Liebe auf dem Kanonenplatz

Ein Beitrag auf fudder.de über „Freiburg stimmt ein“. Ein Musikfestival in der ganzen Stadt verteilt, rund 60 Musik-Acts an acht verschieden Plätzen.

„Die Sonne versinkt in den Vogesen, während auf dem Kanonenplatz über der Stadt Indie-Songs die richtige Stimmung dafür liefern. Doch während die Sterne zwischen den Bäumen heller werden beginnt „Qult“ seinen Auftritt. Die vier Jungs, die von politischen Demos bekannt sind, schaffen richtiges Konzertfeeling. „Wir wollen, dass uns ganz Freiburg hört“ brüllt Frontman Jens Gläsker und die Aufforderung lässt sich die Menge nicht zweimal sagen. Die „Rap’n’Roll“ Songs sind faszinierend und mitreißend. Viele Zeilen kann das Publikum direkt mitrappen: „Sind wir nur hier, um zu sterben?“ – „Nein“ antwortet das Publikum und die Rockelemente lassen es hüpfen und die Arme nach oben reißen. …“ schreibt Sarah Rondot von fudder.

Hier findet ihr den ganzen Artikel:
Ein Rundgang mit drei Stopps bei „Freiburg stimmt ein

Teilen auf: